Wie wählt man die richtige Lagerverwaltungssoftware aus?

  • Wie wählt man die richtige Lagerverwaltungssoftware aus?

Wie wählt man die richtige Lagerverwaltungssoftware aus?

20. Juni 2018|Automatisierte Lager|

In den letzten Jahren gab es viele Veränderungen in der Logistikbranche aufgrund der sogenannten vierten industriellen Revolution (Industria 4.0). Die wichtigsten Entwicklungen hängen mit den neuen Technologien zusammen: Internet und digitale Werkzeuge.

Die Herausforderungen der Digitalisierung in der Lieferkette betreffen vor allem die Automatisierung und Vernetzung von Unternehmensprozessen und insbesondere die Digitalisierung des Lagers. Eine der Entscheidungen, die Unternehmen treffen müssen, ist die im Zusammenhang mit einer Lagerverwaltungssoftware.

Die WMS ist eine Hilfssoftware für die Bestandsverwaltung, deren Zweck es ist, die Verwaltung des Lagers in jeder Hinsicht zu unterstützen: Bestandsverwaltung, Ein- und Auslagerungen, Platzierung von Waren usw. Die Wahl der richtigen WMS für Ihr Unternehmen ist eine schwierige Aufgabe, aber die Vorteile, die eine Lagerverwaltungssoftware bietet, sind beispiellos.

Lassen Sie uns gemeinsam sehen, warum und wie Sie die richtige WMS auswählen können.

Wie Sie Ihre beste Verwaltungssoftware auswählen?

Zuerst müssen Sie sich über Ihre Absicht im Klaren sein. Mit anderen Worten, warum wollen Sie in eine Lagerverwaltungssoftware investieren und welches Budget steht Ihnen zur Verfügung. Abhängig von Ihrer aktuellen Situation und dem, was Sie in Zukunft erwarten, können Sie sich für verschiedene Arten von WMS entscheiden, die nach wirtschaftlichem Bereich und angebotene Funktionen aufgeteilt sind.

Um sicherzustellen, dass Sie die beste Wahl für Ihr Unternehmen treffen, müssen Sie über einige Aufgaben und Funktionen der WMS nachdenken. Die Implementierung einer Verwaltungssoftware ist keine triviale Angelegenheit, sie erfordert ein präzises Realisierungsprojekt, weil sie für Ihr Unternehmen, auch langfristig, maßgeschneidert werden muss. Die falsche Wahl zu treffen, kann sehr negative Auswirkungen haben und mangelnden Erfolg nach sich ziehen.

Insbesondere müssen Sie folgende Punkte überprüfen:

1. Anpassungsfähigkeit

Das von Ihnen gewählte Lagerverwaltungssystem muss nicht nur an die aktuelle Situation Ihres Unternehmens, sondern auch an Ihre zukünftige Geschäftsorganisation angepasst werden können. Die WMS ist nur dann ein sehr effektives Werkzeug, wenn sie richtig gestaltet ist und wenn sie in einer ordentlichen und funktionierenden Organisation eingesetzt wird. Wenn bei der Verwaltung Ihres Lagers Probleme aufgetreten sind, müssen Sie zuerst Vorabanalyse zur Auswahl der Software durchführen, um zu verstehen, wie diese gelöst werden können und fahren dann mit der richtigen Auswahl fort. Ein gesundes und funktionierendes Unternehmen entwickelt sich jedoch ständig weiter und was für die nächsten 5 Jahre gut sein mag, reicht vielleicht nicht für das nächste Jahrzehnt. Wenn Sie sich entscheiden, in eine Lagerverwaltungssoftware zu investieren, ist dies eine Entscheidung auf lange Sicht. Aus diesem Grund müssen Sie unbedingt sicherstellen, dass die WMS in Bezug auf Ihren Verwaltungsablauf, der sich in der Zukunft auch ändern könnte, gestaltbar, anpassungsfähig und skalierbar ist.

2. Kompatibilität

Wenn Sie bereits ein Verwaltungs- oder ein ERP-System (Enterprise Resource Planning) auf Unternehmensebene haben, dann müssen Sie eine WMS auswählen, die sich in Ihr ERP und in alle möglichen MES (Manufacturing Execution System) nahtlos integrieren lässt. Der Grund ist einfach: Der Erfolg einer WMS basiert auf ihren Daten, weil sie in der Lage ist Querschnittsinformation schnell und einfach hochzurechnen, so zum Beispiel aus der ERP, die alle Verwaltungs-, Buchhaltungs- und Handelsdaten zur Verfügung stellt.

3. Fernunterstützung

Bevorzugen Sie einen Anbieter, der Ihnen Fernunterstützung garantiert. Die Entscheidung, in ein Lagerverwaltungssystem zu investieren, ist in der Tat eine Wahl, die nicht nur die Gegenwart betrifft. Da es sich um ein IT-Tool handelt, können unvorhergesehene Ereignisse eintreten oder Sie könnten einfach nur Hilfe auf lange Sicht benötigen. Aus diesem Grund ist es hilfreich, eine zeitlich unbegrenzte Garantie und Unterstützung, idealerweise bis zum Ende des WMS-Lebenszyklus und eine Telefon- und Fernunterstützung zu haben, um das Problem in kürzester Zeit aus der Distanz zu lösen. Denken Sie daran, dass die Software verbunden ist und die gesamte Logik, die dem Betrieb des Lagers zugrunde liegt, verwaltet, so dass selbst ein kleines Problem zu einem Produktionsstopp führen kann. Um Ausfallzeiten zu begrenzen, sollten Sie sich auf Anbieter verlassen, die Fernunterstützung anbieten und den Betrieb aus der Ferne steuern, Fehler beheben und vor allem beheben können.

Warum man eine Verwaltungssoftware verwenden sollte?

Die WMS verbessert die Verwaltung Ihres Lagers in Bezug auf Ordnung, Sicherheit, Geschwindigkeit, Effizienz und Präzision.

Ordnung

Der Hauptvorteil liegt darin, dass sich der gesamte verfügbare Raum optimieren lässt, in dem die Waren in jedem Teil des Lagers gelagert werden können, ohne die Angst, die Stelle zu vergessen, weil Sie bei Bedarf auf die Software zurückgreifen können und sofort die Antwort erhalten.

Dank der WMS wird auch die Zeit für die Inventur stark reduziert, da Sie sich darauf beschränken können, die Übereinstimmung zwischen den vom System erfassten Daten und den tatsächlich vorhandenen Bestände zu überprüfen.

Sicherheit

Wenn Sie alle Vorgänge im Lager verfolgen, sind haben Sie immer den kompletten Überblick über die Waren. Jeder Zugriff wird verfolgt, und wenn etwas verschwindet, weiß man immer, wer Zugang hatte und welche Bewegungen erfolgt sind.

Sie können sogar den Zugriff auf die verschiedenen Träger festlegen.

Durchsatz

Dank des WMS werden die Zeiten zum Suchen der Waren durch die Bediener drastisch reduziert, weil die Ware direkt zum Bediener gebracht wird, was sich positiv auf die Zeit der Auftragsbearbeitung auswirkt.

Effizienz

Die Rationalisierung von Bewegungen und Wegen, die Beseitigung von Fehlern und die Reduzierung von Papierdokument führen zu einer Steigerung der Produktivität der Bediener und damit zu einer Steigerung der Produktionseffizienz Ihres Unternehmens insgesamt.

Präzision

Die Anordnung der Waren in dem Lager kann jederzeit in Echtzeit eingesehen werden. Ebenso lassen sich sämtliche durchgeführten Vorgänge (z. B. Auftragsbearbeitungen und Auftragseingänge) aufrufen, da die WMS alle automatisch erfasst. Sie sind somit nicht mehr auf die Mitarbeiter und ihr Gedächtnis angewiesen.

Die Software fährt mit dem Speichern nur dann fort, wenn sie eine Bestätigung des Vorgangs erhalten hat, wodurch ev. versteckte Kosten wie z. B. durch die Ausführung von Teilaufträgen begrenzt werden.

Möchten Sie mehr über vertikale Lagersysteme erfahren?

Wenn die vertikalen Lagersysteme von Modula Sie neugierig gemacht haben, dann kontaktieren Sie uns und wir erklären Ihnen, wie Sie diese am besten für Ihre Bedürfnisse nutzen können.

Kontaktieren Sie uns
Contatta Modula